Als Azubi Auto Leasen

Kreditfinanzierter Auto-Kauf statt Leasing

Wer sich als Auszubildender ein Auto kaufen möchte, benötigt dazu meist einen Kredit. Das gilt selbst dann, wenn nur ein Gebrauchtwagen erworben werden soll. Denn genügend Ersparnisse bringen nur wenige mit. Eine andere Möglichkeit, an einen fahrbaren Untersatz zu kommen, besteht darin, als Azubi ein Auto zu leasen.

Kredit für Azubis

Leasing ist ein Mittelding zwischen Miete und Kauf, wobei die Merkmale eines Mietvertrages überwiegen. Üblicherweise ist beim Auto-Leasing eine Anzahlung in bar zu leisten, anschließend fallen monatliche Leasingraten an. Am Ende der Vertragslaufzeit hat man die Wahl, ob man den Wagen zum jeweils aktuellen Restwert erwirbt oder einen neuen Leasingvertrag abschließt.

Ähnliche Anforderungen wie beim Auto-Kredit

Der Leasingnehmer ist nicht Fahrzeug-Eigentümer, sondern lediglich Nutzer. Im Unterschied zum reinen Automieter ist man auch für Reparaturen, Kfz-Versicherung und Kfz-Steuer verantwortlich. Bei vielen Verträgen übernimmt der Leasinggeber allerdings die Abwicklung als Zusatzservice. Die Leasing-Vereinbarung erfolgt über spezielle Finanzpartner des Anbieters. In der Regel handelt es sich um sogenannte Autobanken.

Beim Auto-Leasing bestehen ähnliche Bonitäts-Anforderungen wie bei einem Auto-Kredit. Die Volljährigkeit, geordnete Finanzen und die Fähigkeit, Leasing-Raten auch tatsächlich zu zahlen, gehören daher zu den Mindestvoraussetzungen. Wie bei Krediten kann es hilfreich sein, wenn Eltern oder Großeltern für die Raten bürgen oder in den Vertrag mit eintreten.

Auto leasen oder kreditfinanzierter Auto-Kauf?

Als Azubi ein Auto leasen oder lieber ein Auto per Kredit kaufen? Das ist eine gute Frage. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile. Mit Leasing kann man sich sogar ein neues Auto leisten, bei Kleinwagen sind Leasingraten unter 100 Euro durchaus realistisch. Das macht diese Lösung attraktiv. Wer allerdings Wert darauf legt, dass das Auto einem auch vollständig „gehört“, wird Leasing nicht als geeignetes Modell ansehen.

In der Regel ist die Leasingrate niedriger als die Kreditrate für den Kauf eines vergleichbaren Autos. Denn der Kredit muss den Kaufpreis des Wagens finanzieren, die Leasingrate dagegen nur den Wertverlust des Fahrzeugs. Das erklärt, warum Leasing auch bei höher- oder neuwertigen Autos tragfähig bleibt. Allerdings ist Leasing nicht unbedingt günstiger als ein Kredit. Oft trifft sogar das Gegenteil zu. Selbstverständlich kalkuliert der Leasinggeber hier einen Ertrag für sich ebenso ein wie der Kreditgeber seine Zinserträge.

Für Unternehmer und Selbständige kann Leasing aus steuerlichen und bilanztechnischen Gründen von Vorteil sein. Dass gilt natürlich nicht, wenn man als Azubi ein Auto leasen möchte. Leasing bietet den Vorzug, dass man ein Fahrzeug „besitzt“, ohne dass das die Liquidität übermäßig belastet.

Mehr zum Thema