Bauzinsen Entwicklung

Entwicklung der Zinssätze

Was ist die aktuelle Zinsentwicklung beim Bauzins? Halten Sie sich über die Entwicklung der Zinssätze auf dem Laufenden. Das Niveau des Bauzinses ist einer der wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Immobilienfinanzierung.

Entwicklung der Bauzinsen - so sehen die Zinssätze aus

Welche Faktoren beeinflussen das Niveau des Bauzinses? Jeder, der sich mit dem Themenbereich Gebäude und Vermietung befasst, kann den Aspekt des Baurechts nicht vermeiden. Wenn Sie also ein ernsthaftes Interesse am Immobilienkauf haben, sollten Sie frühzeitig agieren und nicht darauf achten, wie sich die Zinsen in den kommenden Jahren weiterentwickeln werden. Nichtsdestotrotz gibt es einige Indizien, die zeigen, in welche Richtungen sich die Zinsen bewegen.

Ist es möglich, die Entwicklung der Zinssätze vorherzusagen? Für den künftigen Immobilieneigentümer ist die Entwicklung der Bauzinsen wohl der bedeutendste Aspekt bei der Entscheidung für einen Baukredit. Lediglich ein geringer Zinsanstieg kann den Darlehensnehmer über mehrere Jahre hinweg finanziell stärker belasten. Deshalb ist ein Bauzinsvergleich der erste Anlauf.

Vor diesem Hintergrund wäre es sinnvoll, die Entwicklung der Zinssätze im Voraus zu erfahren, da Sie auf den idealen Moment für die Fertigstellung Ihrer Hypothek abwarten können. Tatsache ist, dass die Entwicklung der Bauzinsen in den vergangenen Jahren einen klaren Abwärtstrend aufweist (siehe Grafik). Lag der Bauzins 2011 noch zwischen vier und fünf Prozentpunkten, fordern viele Provider seit 2015 nur noch Zinssätze von rund einem Prozentpunkten.

Mehr und mehr Kreditinstitute gehen noch weiter zurück, so dass auch in den nächsten Monaten und vielleicht auch Jahren ein Abwärtstrend zu beobachten sein könnte. Es gibt jedoch keine Gewähr, da die Bauzinsen zu jedem Zeitpunkt wieder anstiegen. Bei der Entwicklung der Zinssätze spielt eine Vielzahl von Einflussfaktoren eine entscheidende Bedeutung. Dabei spielt die Gesamtsituation am Wohnungsmarkt, die konjunkturelle Situation der Kreditinstitute, aber auch allgemein gültige Angaben eine große Vorbildfunktion.

Wenn Sie die Entwicklung der Bauzinsen am Kapitalmarkt näher beurteilen wollen, sollten Sie sich zwei Einflussfaktoren näher ansehen: den Leitzinssatz und die Pfandbriefgestaltung. Tatsache ist, dass die Entwicklung der Bauzinsen in den vergangenen Jahren einen klaren Abwärtstrend aufweist (siehe Grafik). Lag der Bauzins 2011 noch zwischen vier und fünf Prozentpunkten, fordern viele Provider seit 2015 nur noch Zinssätze von rund einem Prozentpunkten.

Mehr und mehr Kreditinstitute gehen noch weiter zurück, so dass auch in den nächsten Monaten und vielleicht auch Jahren ein Abwärtstrend zu beobachten sein könnte. Es gibt jedoch keine Gewähr, da die Bauzinsen zu jedem Zeitpunkt wieder anstiegen. Bei der Entwicklung der Zinssätze spielt eine Vielzahl von Einflussfaktoren eine entscheidende Bedeutung. Dabei spielt die Gesamtsituation am Wohnungsmarkt, die konjunkturelle Situation der Kreditinstitute, aber auch allgemein gültige Angaben eine große Vorbildfunktion.

Wenn Sie die Entwicklung der Bauzinsen am Kapitalmarkt näher beurteilen wollen, sollten Sie sich zwei Einflussfaktoren näher ansehen: den Leitzinssatz und die Pfandbriefgestaltung. Die Leitzinsen der EZB gelten als DER Maßstab für die Entwicklung der Zinssätze. Damit ermitteln die Kreditinstitute ihre Zinssätze für Kredite, Kontokorrentkredite etc., aber auch für Finanzanlagen wie Tages- oder Termingeld.

Der Leitzinssatz wird in regelmäßigen Zeitabständen geändert und an die Finanzlage der EU angepaßt. Als Leitzinssatz gilt der Zinssatz, zu dem die Kreditinstitute bei den Zentralbanken oder, im Fall Europas, bei der EZB Kredite aufnehmen können. Häufig wechseln die Kreditinstitute ihre Zinssätze auf Investmentkonten wie Tagesgeld oder Termineinlagen, wenn sich der Leitzinssatz der EZB geändert hat.

Hierdurch werden auch die Zinssätze für Darlehen, einschließlich Baufinanzierungen, beeinflußt. Sollte der Zinssatz in einer der regelmäßigen Meetings nach unten korrigiert werden, ist davon auszugehen, dass viele Kreditinstitute bald folgen und auch ihre Zinssätze anheben werden. Liegt der Leitzinssatz daher auf einem tiefen Zinsniveau, können die Verbraucher davon ausgegangen werden, dass auch das generelle Finanzierungsniveau niedriger ist.

Der Bauzinssatz richtet sich im konkreten Fall natürlich auch nach der ökonomischen Situation einer Banken. Gleichwohl kann der Leitzinssatz den Schuldnern einen Hinweis darauf geben, welche Zinssätze sie zum jetzigen Zeitpunkt anstreben. Einige Zinssätze sind unmittelbar an den Basiszinssatz gebunden. Die Leitzinsen der EZB gelten als DER Maßstab für die Entwicklung der Zinssätze.

Damit ermitteln die Kreditinstitute ihre Zinssätze für Kredite, Kontokorrentkredite etc., aber auch für Finanzanlagen wie Tages- oder Termingeld. Der Leitzinssatz wird in regelmäßigen Zeitabständen geändert und an die Finanzlage der EU angepaßt. Als Leitzinssatz gilt der Zinssatz, zu dem die Kreditinstitute bei den Zentralbanken oder, im Fall Europas, bei der EZB Kredite aufnehmen können.

Häufig wechseln die Kreditinstitute ihre Zinssätze auf Investmentkonten wie Tagesgeld oder Termineinlagen, wenn sich der Leitzinssatz der EZB geändert hat. Hierdurch werden auch die Zinssätze für Darlehen, einschließlich Baufinanzierungen, beeinflußt. Sollte der Zinssatz in einer der regelmäßigen Meetings nach unten korrigiert werden, ist davon auszugehen, dass viele Kreditinstitute bald folgen und auch ihre Zinssätze anheben werden.

Liegt der Leitzinssatz daher auf einem tiefen Zinsniveau, können die Verbraucher davon ausgegangen werden, dass auch das generelle Finanzierungsniveau niedriger ist. Der Bauzinssatz richtet sich im konkreten Fall natürlich auch nach der ökonomischen Situation einer Banken. Gleichwohl kann der Leitzinssatz den Schuldnern einen Hinweis darauf geben, welche Zinssätze sie zum jetzigen Zeitpunkt anstreben.

Einige Zinssätze sind unmittelbar an den Basiszinssatz gebunden. Die Pfandbrief- Kurve legt die Entwicklung der Bauzinsen noch stärker als der Leitzinssatz fest. Aber was ist die Pfandbrief- Kurve eigentlich? Der Pfandbriefkurs besteht aus den Kurswerten der vom Verband der deutschen Hypothekenbanken (vdp) jeden Kalendermonat ausgegebenen Pfandbriefe. Pfandbriefe sind hypothekarisch besicherte Kredite.

Nur Kredite mit einem Beleihungswert von weniger als oder nicht mehr als 60% dürfen für den Gegenwert verwendet werden. Er errechnet sich aus dem Mittelwert aller Kreditinstitute, die dem VDW ihre Angaben zur Verfügung stellen und ist damit ein guter Gradmesser für die aktuelle Zinsentwicklung und die Entwicklung der Bauzinsen in naher Zukunft. Bei der Berechnung des Wertes wird auf die Entwicklung der Bauzinsen geachtet.

Ein mehr oder weniger stetiger Abwärtstrend hat sich auch in der Pfandbrief- Kurve hier seit Aufzeichnungsbeginn in den 1950er Jahren vollzogen. Diejenigen, die die Entwicklung der Pfandbrief- Kurve über mehrere Monaten verfolgen, können daher sehen, ob sich die Bauzinsen tendenziell nach oben oder unten ausrichten werden. Die Leitzinsen und die Pfandbrief- Kurve können auf eine bestimmte Entwicklungstendenz hinweisen, in welche Richtungen sich die Bauzinsen voraussichtlich (!) ausweiten werden.

Weil die Kreditinstitute ihre eigenen Zinssätze festsetzen, wird nie gesagt, dass die beiden Größen allein zur Zinsbestimmung beiträgt. Bei der Zinsbestimmung sind auch die Wirtschaftslage und die allgemeinen finanziellen Belange der EIB von Bedeutung. Daher berechnen direkte Kreditinstitute, bei denen der Antrag auf Kredit im Internet gestellt wird, oft niedrigere Zinssätze als Zweigbanken, da sie in der Regel mit höheren Gebühren belastet werden.

Aber auch die wirtschaftliche Verhältnisse des Auftraggebers, des Bauvorhabens oder des Standortes sind für den pers. Zinssatz ausschlaggebend. Diejenigen, die sich gezielt für ein Bau- oder Kaufprojekt entschlossen haben, sollten ihre Planungen nicht übermäßig lange hinausschieben, nur um auf die besten Zinssätze zu warten. Weil es, wie bei den meisten Finanzprodukten, keine Gewähr für steigende Zinssätze gibt, kann es vorkommen, dass man zu lange wartet und dann die Zinssätze entgegen den Erwartungen steigen.

Wenn Sie kein sofortiges Kredit benötigen, sollten Sie die Aufnahme eines Terminkredits in Betracht ziehen. Damit können Sie die Zinsbindung bis zu mehreren Jahren im Voraus vornehmen und die Zahlung erfolgt später. Aber auch als Folgefinanzierung können vernünftige Zinssätze nützlich sein, insbesondere wenn Sie bereits vor vielen Jahren ein Kredit aufgenommen haben und die Zinssätze daher viel höher sind.

Die Pfandbrief- Kurve legt die Entwicklung der Bauzinsen noch stärker als der Leitzinssatz fest. Aber was ist die Pfandbrief- Kurve eigentlich? Der Pfandbriefkurs besteht aus den Kurswerten der vom Verband der deutschen Hypothekenbanken (vdp) jeden Kalendermonat ausgegebenen Pfandbriefe. Pfandbriefe sind hypothekarisch besicherte Kredite. Nur Kredite mit einem Beleihungswert von weniger als oder nicht mehr als 60% dürfen für den Gegenwert verwendet werden.

Er errechnet sich aus dem Mittelwert aller Kreditinstitute, die dem VDW ihre Angaben zur Verfügung stellen und ist damit ein guter Gradmesser für die aktuelle Zinsentwicklung und die Entwicklung der Bauzinsen in naher Zukunft. Bei der Berechnung des Wertes wird auf die Entwicklung der Bauzinsen geachtet. Ein mehr oder weniger stetiger Abwärtstrend hat sich auch in der Pfandbrief- Kurve hier seit Aufzeichnungsbeginn in den 1950er Jahren vollzogen.

Diejenigen, die die Entwicklung der Pfandbrief- Kurve über mehrere Monaten verfolgen, können daher sehen, ob sich die Bauzinsen tendenziell nach oben oder nach unten ausrichten werden. Die Leitzinsen und die Pfandbrief- Kurve können auf eine bestimmte Entwicklungstendenz hinweisen, in welche Richtungen sich die Bauzinsen voraussichtlich (!) ausweiten werden. Weil die Kreditinstitute ihre eigenen Zinssätze festsetzen, wird nie gesagt, dass die beiden Größen allein zur Zinsbestimmung beiträgt.

Bei der Bestimmung der Zinssätze sind auch die Wirtschaftslage und die allgemeinen finanziellen Zinssätze der EIB von Bedeutung. Daher berechnen direkte Banken, bei denen der Antrag auf Kredit im Internet gestellt wird, oft niedrigere Zinssätze als Zweigbanken, da sie in der Regel mit höheren Gebühren verbunden sind. Aber auch die finanziellen Verhältnisse des Auftraggebers, des Bauvorhabens oder des Standortes sind für den pers. Zinssatz ausschlaggebend.

Diejenigen, die sich gezielt für ein Bau- oder Kaufprojekt entschlossen haben, sollten ihre Planungen nicht übermäßig lange hinausschieben, nur um auf die besten Zinssätze zu warten. Weil es, wie bei den meisten Finanzprodukten, keine Gewähr für steigende Zinssätze gibt, kann es vorkommen, dass man zu lange wartet und dann die Zinssätze entgegen den Erwartungen steigen.

Wenn Sie kein sofortiges Kredit benötigen, sollten Sie die Aufnahme eines Terminkredits in Betracht ziehen. Damit können Sie die Zinsbindung bis zu mehreren Jahren im Vorhinein vertraglich fixieren und die Zahlung erfolgt später. Aber auch als Folgefinanzierung können vernünftige Zinssätze nützlich sein, insbesondere wenn Sie bereits vor vielen Jahren ein Kredit aufgenommen haben und die Zinssätze daher viel höher sind.

Vergleiche die aktuellen Zinssätze im " Zinsvergleich. .....

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum