Check24 Hypothekendarlehen

Kontrolle24 Hypothekarkredite

Bausparlexikon für Baufinanzierungen Aufgrund mehrerer falscher Login-Versuche wird dieses Konto für eine weitere Std. gesperr. Die E-Mail-Adresse ist nicht richtig. Gib deine E-Mail-Adresse ein. Das Kennwort ist nicht richtig.

Gib dein Kennwort ein. Die E-Mail-Adresse ist nicht richtig. Gib deine E-Mail-Adresse ein. Aufgrund mehrerer falscher Login-Versuche wird dieses Konto für eine weitere Std. gesperr.

Das Kennwort ist nicht richtig. Gib dein Kennwort ein. Gib deine E-Mail-Adresse ein. Du bekommst von uns einen Aktivierungslink zur Verlängerung deines Passwortes. Eine E-Mail mit einem Aktivierungslink, um das Kennwort zurückzusetzen. Falls Sie diese E-Mail nicht bekommen haben, überprüfen Sie Ihren Spam-Ordner.

Die E-Mail-Adresse ist uns noch nicht bekannt. Die E-Mail-Adresse ist nicht richtig. Nennen Sie uns eine E-Mail-Adresse. In diesem Fall wähle ein Kennwort. Die Passwörter sind zu kurz. Wiederhole dein Kennwort.

Baufinanzierungen

Ein Immobilienkredit ist, wie der Titel schon sagt, ein privates Kreditgeschäft, mit dem verschiedene Objekte finanzierbar sind. Ein alternativer Ausdruck für Hypothekarkredite oder Immobilienkredite, d.h. Immobilienfinanzierungen, ist der Ausdruck Immobilienkredit. Mit dem Immobiliendarlehen können daher sowohl Appartements als auch Wohnhäuser erworben werden, die entweder bereits fertig gestellt sind oder deren Errichtung durch das Kreditgeschäft ermöglicht wird.

Neben dem in der Regel sehr großen Darlehensbetrag und der damit in der Regel wesentlich längerfristigen Laufzeiten zeichnen sich Immobilienkredite auch durch ihre Zweckbestimmung und den Schutz vor üblichen Ratendarlehen aus. In der Regel gewähren Kreditinstitute Immobilienkredite oder Baukredite mit einem so genannten Earmarking. Der Einsatz des aufgenommenen Gelds wird vor der Kreditvergabe vertragsgemäß erfasst, so dass solche Kredite in der Regel nur für den Erwerb oder Neubau von Appartements oder Wohnhäusern genutzt werden können.

Beim Ratenkredit schützen sich die Kreditinstitute durch eine so genannte Lohndeckungsklausel gegen die drohende Insolvenz eines Kreditnehmers, während Immobilienkredite durch die hohe Kredithöhe und das damit verbundene hohe Risiko besser gesichert sind. Mit Unterzeichnung des Vertrages erwirbt die BayernLB ein so genanntes Grundschuldpfandrecht an dem zu refinanzierenden Grundstück für diese Kredite: Wird eine Grundpfandrechte oder Grundschulden eingetragen, so hat die BayernLB in diesem Falle die Option, das Grundstück zu ersteigern und im Falle der Insolvenz des Eigentümers die ausstehenden Forderungen mit dem Auktionserlös zu begleichen.

Durch die bessere Sicherheit haben die Kreditinstitute ein niedrigeres Verlustrisiko bei der Gewährung von Immobilienkrediten und können diese daher zu vorteilhafteren Bedingungen als herkömmliche Ratendarlehen ausgeben.

Mehr zum Thema