Kreditkarte im Ausland

Mit Kreditkarte im Ausland

Die Kreditkarte ist dann ein nützlicher Begleiter. Das ist der schlimmste Alptraum vieler Reisender: Die Kreditkarte ist ins Ausland gegangen. Im folgenden Leitfadentext stellen wir einige Lösungen dafür vor. Der Tipp: Bezahlen Sie immer in der Landeswährung. Bei Kreditkarten wird oft damit geworben, dass sie die größte Flexibilität bieten und weltweit eingesetzt werden können.

Die Kreditkarte ist ins Ausland gegangen - was jetzt?

Bei Diebstahl im Ausland, Abholung an einem Geldautomaten oder anderweitigem Abhandenkommen wurde die Kreditkarte entwendet. Wenn Sie den Ausfall Ihrer Kreditkarte festgestellt haben, sollten Sie diese so bald wie möglich blockieren und blockieren bzw. einrichten. So können Sie im besten Falle einen Fehlbenutzung vermeiden und müssen bei Drittbestellungen keine Kreditkartenhaftung selbst einnehmen. Du solltest zuerst deine Hausbank anrufst.

Sie können den blockierenden Zentralnotruf im Ausland auch 24 Std. am Tag unter 0049 116 116 oder unter 0049 30 4050 4050 ereichen. Die Preise sind je nach den Tarifen des Ortsnetzbetreibers unterschiedlich. Im separaten Ratgebertext wird ausführlich beschrieben, wie Sie Ihre Kreditkarte blockieren können und unter anderem informiert, welche anderen Materialien Sie gesperrt haben können.

Sie sollten auch den Entzug oder Derbstahl Ihrer Kreditkarte der örtlichen Polizei anzeigen. Laut der Website versprechen Mastercard Ihnen auch, Sie rasch und unkompliziert mit Geldbeträgen zu beliefern, bis Sie Ihre Ersatz-Karte erhalten. Wer mit einem Freund zusammen reist, kann sich sicherlich etwas ausleihen. Wenn die Unterstützung durch die Banken oder Kreditkartenunternehmen zu lange in Anspruch nimmt, ist der Gebrauch Ihrer Girokarte eine rasche Problemlösung.

Am besten erkundigen Sie sich über die zusätzlichen Kosten für die Auszahlung und Zahlung an Ihrem derzeitigen Standort, bevor Sie zu Ihrer Hausbank gehen. Wenn Ihre ganze Brieftasche entwendet wurde, Sie Ihre Girokarte nicht ins Ausland gebracht haben oder sie nicht angenommen wird, können Sie auf West Unionsgeld zurueckgreifen.

Mit Hilfe des US-amerikanischen Global Cash Transfer Providers können Sie sich von einem zweiten Konto oder von einer beliebigen Personen in Ihrem Heimatland Gelder zusenden und diese in Bargeld beziehen - wenn auch gegen eine höhere Gebühr. Du kannst das Geldbetrag über die Website versenden, indem du das Bestimmungsland und den Betrag angibst.

Du erhältst einen Nummerncode im Internet, den du zur Western Unionsfiliale mitnehmen musst, um das Geldbeträge zu sichten. Damit Sie auf einer Auslandreise nicht ganz ohne Bargeld unterwegs sind, können Sie im Voraus diverse Massnahmen ergreifen: Sie können sich vor der Fahrt eine zweite Kreditkarte holen und etwas aufladen.

An dieser Stelle wird erklärt, wie man eine neue Kreditkarte bestellt. Sie sollten diese zweite Kreditkarte an einem anderen Standort als Ihre erste Kreditkarte lagern. Sie können wie oben erwähnt auch Ihre Girokarte mitbringen. Dies gibt dir eine andere Art, mit der du bei Akzeptanz der Kreditkarte sofort bezahlen oder Bargeld bekommen kannst.

Sie sollten diese Informationen vor Ihrer Abreise bei Ihrer Hausbank erfragen. Abhängig von der Situation kann die Girokarte auch im Heimatland verbleiben. Bereits vor der Fahrt können Sie mehrere so genannte "Nesteier" in EUR oder USD erhalten, um sie an unterschiedlichen Stellen zu versteck. Sie können so gut wie nie ganz ohne sein.

Eine Ursache dafür ist die weit verbreitete Verwendung von Karten. Zunächst können Sie eine Gemeinde um Unterstützung in Gestalt eines Übernachtungsplatzes und um weitere Anlaufstellen ersuchen. Zum Dritten können Sie die Einheimischen immer noch um Unterstützung ersuchen, indem Sie ihnen eine vorübergehende Unterkunft anbieten, etc.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum