Kreditvergabe Schweiz

Darlehen in der Schweiz

Volle Zuversicht in vollem Umfang Geld? Naja. Am kommenden Wochenende werden die Schweizern über ein neuartiges Zahlungssystem abstimmen. Mit dem vollen Betrag sollten die Kreditinstitute ihrer Macht beraubt und Krisensituationen verhindert werden. Zahlreiche Schweizerinnen und Schweizern durchlaufen derzeit einen intensiven Kurs über ihr eigenes Zahlungssystem. Für diesen Sonntagabend wirft ein Referendum den Schweizern keine simple Fragestellung auf: Wer soll die Macht über unser Kapital haben?

Volles Kapital heißt im Wesentlichen, dass nur die Notenbank neue Gelder schaffen kann. Du darfst kein Bargeldschein ausdrucken, aber du kannst ein Guthaben einrichten. Das meiste davon ist auf dem Bankkonto, also gibt es es es nur auf dem papieren. Gib eine Hausbank einem Konsumenten einen Darlehen, schafft sie neue Gelder, die auf dem Spielerkonto landen.

Er muss eine so genannte Mindestanleihe für das Darlehen bei der Notenbank hinterlegen. In der Schweiz macht sie nur 2,5 Prozentpunkte der dem Kundinnen und Kunde gutschriebenen Kaution aus. In der EZB ist es ein Prozentpunkt. Bei der Notenbank müsste die Bank das gesamte Kapital für Darlehen ausleihen, d.h. selbst einen Darlehensantrag stellen.

Die Kreditvergabe der Bank würde durch den von der Notenbank festgelegten Geldbetrag eingeschränkt. Bei vollem Betrag sollte das Girokonto genauso unbedenklich sein wie das Bargelde im Safe. Vollgeldsammler sind auch davon Ã?berzeugt, dass damit Ã?berhitzte Konjunkturzyklen und spekulative Blasen beendet wÃ?rden. Volle Gelder verlagern die Macht über das Kapital von der Privatwirtschaft auf den Bund, kritisiert Martin Hellwig, der langjähriger Leiter des Max-Planck-Instituts für Gemeinschaftsgüterforschung.

Auf dem Kassensymposium der Deutsche Bundesstiftung fragte der Volkswirt, ob die Notenbank und der Bund dieses Vertrauens würdig seien. Kontrovers ist auch, bis zu welchem Grad ein Wechsel zu vollem Geld tatsächlich einen Bankzusammenbruch oder eine nationale Krise vermeiden könnte. Auch in diesem Fall wäre es für die Kreditinstitute nicht unmöglich, zu spekulieren. Die steigenden Hauspreise würden die Kreditvergabe weiter anregen.

Die Kreditinstitute hätten auch künftig die Option, das Kapital am Markt und nicht bei der Zentralbank zu beschaffen. "Der Gedanke an volles Kapital hört sich gut an, aber er verfehlt den Sinn, wenn wir das gesamte System stabilisieren wollen", sagt Prof. Winkler. Die Einführung von vollem Kapital könnte die Stabilität der Kreditinstitute erhöhen, sagte der schweizerische Wirtschaftswissenschaftler Martin Brown in einem Gespräch mit dem Händelsblatt nach.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum