Leasing Fahrzeug

Mietfahrzeug

Wenn das geleaste Fahrzeug Mängel aufweist? die entweder das Leasing Ihres Fahrzeugs übernehmen oder das Fahrzeug aus dem Leasing herauskaufen. Mit unserem Partner cashgate bieten wir Ihnen maßgeschneidertes Leasing.

Mietwagenmangel

Der Mieter hat während der Gewährleistungsfrist für Sachmängel ebenso wie ein Kfz-Käufer die Wahl, im Falle eines Mangels am Fahrzeug gegenüber dem Verkäufer Schadensersatzansprüche zu erheben, und zwar nach seiner Wahl in Form von Mangelbeseitigung, Wandlung oder Verminderung (=Kaufpreisminderung) oder ggf. Schadenersatz. Bei der Geltendmachung von Sachmängelhaftungsansprüchen gegen den Verkäufer muss der Mieter den Vermieter jedoch unverzüglich informieren - sein Ansprechspartner ist jedoch immer derjenige!

Bei Fehlschlagen der Mängelbeseitigung ( "Nachbesserung") ist ein Widerruf des Kaufvertrages möglich. Stornierung heißt, dass der Mieter das Fahrzeug an den Verkäufer zurückschickt und eine Entschädigung für die Nutzung der zurückgelegten Strecke zahlt. Der Mieter erhält die Sonderzahlungen und die geleisteten Leasing-Raten vom Vermieter zurück.

Erhält der Mieter vom Verkäufer eine Kaufpreisreduktion, passt der Vermieter die Leasinggebühren (Leasingraten, Sonderzahlungen, Restwert) an. Die Gewährleistungsrechte müssen wie beim regulären Kauf eines Neuwagens fristgerecht wahrgenommen werden, d.h. wenn der Verkäufer nicht zustimmt, muss der Mieter innerhalb der Gewährleistungsfrist klagen mit der Auflage, dass die Kaufpreisrückzahlung an die Leasing-Gesellschaft zu leisten ist (weil diese der Fahrzeughalter und Vertragspartner des Verkäufers ist).

Eine Aussetzung der Leasingrate ist nur möglich, wenn der Verkäufer dem Rückzug zustimmt - oder eine gerichtliche Auseinandersetzung eingeleitet wird. Die Leasingkonditionen legen oft auch fest, wann die Zahlungen ausfallen. Andernfalls riskiert der Mieter eine fristlose Beendigung durch den Vermieter, mit der Konsequenz, dass er Schadensersatz zu zahlen hat, wenn sich später herausstellen sollte, dass der Mieter nicht zum Vertragsrücktritt berechtigt war.

Das ist Leasing?

Nach dem Verbraucherkreditgesetz 2 (KKG2), in der seit dem 1.1.2003 geltenden Fassung, darf ein Leasing nicht zu einer Überverschuldung des Leasinggebers geführt haben. Das Leasing-Unternehmen oder der Markenbeauftragte ist befugt, vom Mieter die entsprechenden Informationen anzufordern oder einholen. Ein Leasingvertrag kann zu Finanzproblemen werden, wenn sich die Ertrags- und Aufwandslage des Mieters nach der Aufnahme eines Konsumentenkredits durch unvorhergesehene Umstände wie Scheidung, Trennung, Verlust des Arbeitsplatzes, Erkrankung, Behinderung etc. nachteilig ändert.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum