Prepaid Kreditkarte Beantragen

Beantragung einer Prepaid-Kreditkarte

Sie kann nur in der Filiale beantragt werden. Wenn Sie eine Prepaid-Kreditkarte beantragen möchten, können Sie einfach eine Visa- oder MasterCard bei Ihrer Bank oder Sparkasse beantragen. Der Einsatz einer Prepaid-Kreditkarte kann oft sinnvoll sein. Dieser Leitfaden erklärt Ihnen, für wen er geeignet ist und wie Sie ihn beantragen können.

Verwenden Sie eine Prepaid-Kreditkarte.

¿Wie wird eine Prepaid-Kreditkarte aktiviert? ¿Wie lange ist eine Prepaid-Kreditkarte zulässig? Die Prepaid-Kreditkarten haben den wesentlichen Vorzug, dass jeder sie tatsächlich beantragen kann, da ihnen weder Schufa-Informationen noch Bonitätsprüfungen vorausgehen. Eine Verschuldungsgefahr ist nicht gegeben, da nur der eigene, bereits bestehende Kredit verwendet werden kann.

Prepaid-Kreditkarten sind daher besonders geeignet für Menschen mit geringer Kreditwürdigkeit, Menschen in der Insolvenz, Hartz IV-Empfänger, Erwerbslose, Schulkinder und Studierende. ¿Wie wird eine Prepaid-Kreditkarte aufgeladen? Nach Erhalt Ihrer Prepaid-Kreditkarte muss diese freigeschaltet werden. Je nach Provider gibt es jedoch verschiedene Möglichkeiten der Aktivierung: Nach der Antragstellung auf Ihre Prepaid-Kreditkarte wird diese an Sie geschickt.

Nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen wird die Visitenkarte vom Kartenprovider mitaktiviert. Die Freischaltung der Karten dauert in der Regelfall nur wenige Tage. Die Kreditkarte kann nach einer kleinen Auftragsbestätigung ohne Angabe der Firma belastet werden. Sobald Sie Ihre Prepaid-Kreditkarte erhalten haben, aktivieren Sie diese selbst in Ihrem Online-Konto. Mit der Übergabe der Kreditkartengebühr sowie des Mindestauflagenbetrages wird die Kreditkarte verschickt und ist umgehend betriebsbereit.

Nachdem die Prepaid-Kreditkarte versendet wurde, wird sie bei der ersten Belastung mitaktiviert. Sofern genügend Kredit auf der Kreditkarte vorhanden ist, kann sie für den unbaren Zahlungsvorgang verwendet werden. Die Prepaid-Kreditkarte muss zunächst mit ausreichendem Kredit nachgeladen werden. Das Verfahren zum Laden der Prepaid-Kreditkarte, das sogenannte "Prepaid-Verfahren", kann je nach Hausbank oder Kartenanbieter leicht abweichen.

Im Regelfall transferieren Sie Geld von Ihrem laufenden Konto auf Ihr Kreditkarte-Konto. Bitte gib bei der Banküberweisung die erhaltene Kartennummer zusammen mit deiner Bankverbindung an. Am einfachsten ist das Online-Banking, um die Kreditkarte aufzuladen. Bei einigen Kreditinstituten können Sie auch Ihr Kreditkarte-Konto durch eine Einzahlung in bar belasten.

Prinzipiell kann die Kreditkarte mit einem beliebigen Betrag aufgefüllt werden; nur Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren unterliegen den entsprechenden Beschränkungen. In den Dokumenten für Ihre Kreditkarte ohne Rückerstattung finden Sie alle Anweisungen und nötigen Angaben zum Nachladen. Bei einzelnen Anbietern werden für die Aufladung der Prepaid-Kreditkarte Kosten erhoben, dies ist jedoch die Ausnahmen.

Für die Payango Prepaid Visakarte und die LBB Visakarte werden keine Aufladekosten erhoben. Einige Provider offerieren auch einen Zinssatz auf das geladene Kreditguthaben, so dass es sich durchaus rentieren kann, einen größeren Geldbetrag auf dem Kreditkartenkonto zu haben. ¿Wie lange ist eine Prepaid-Kreditkarte zulässig?

Deine Prepaid-Kreditkarte ist bis zum Ende des auf der Vorderseite deiner Kard. Die Kreditkarte ohne Schufa verfällt in der Regelfall nach 2, 5, 4 oder 5 Jahren. Wenn Sie Ihre Prepaid-Kreditkarte nicht storniert haben, wird Ihnen frühzeitig vor deren Verfall eine neue ausstellen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum