Restschuldversicherung

Ratenschutzversicherung

Ab wann zahlt sich der Umzug aus? Sie können sich - oder Ihre Angehörigen im Falle eines Todesfalles - durch den Abschluss einer Restschuldversicherung (auch Kreditlebensversicherung, Restschuldversicherung oder Kreditlebensversicherung genannt) versichern. Im Regelfall werden Sie beim Abschluss Ihres Kreditvertrages gebeten, auch eine Restschuldversicherung abzuschließen. Sie ist ein eigenständiges Erzeugnis, für das Zusatzkosten anfallen.

Meistens ist die Absicherung freiwillig: Sie müssen sie nicht abschliessen, um das Darlehen zu bekommen. Funktionsweise der Ratenschutzversicherung Der Versicherungsschutz besteht, wenn Sie Ihre verbleibende Schuld nicht mehr zurückzahlen können, d.h. den Darlehensbetrag, den Sie noch nicht zurückbezahlt haben. Der Versicherer bezahlt die fällige Rate oder im Falle des Todes den verbleibenden Teilbetrag.

Die Restschuldversicherung wird hauptsächlich für Ratenkredite, Autokredite und Baufinanzierung eingesetzt. Welche Fälle werden von der Krankenkasse abgedeckt? Überprüfen Sie sorgfältig, ob sich eine solche Absicherung rechnet. Überprüfen Sie auf jeden Fall die Ausschluss-Kriterien für Ihre Versicherungen. Nur wenn Sie wissen, in welchen FÃ?llen die Versicherungen nicht zahlen, können Sie eine sinnvolle Wahl, ob es sich wirklich rechnet, getroffen werden.

Wie hoch sind die Versicherungskosten? Die Versicherungskosten sind in der Praxis in der Praxis nicht im Effektivzinssatz enthalten, so dass es nicht immer einfach ist, die effektiven Versicherungskosten zu kennen. Im Prinzip variieren die Gebühren von Haus zu Haus und betragen ca. 15% der Kreditsumme. Fragen Sie Ihren Bankberater, wie hoch die Versicherungskosten in Ihrem Falle sind.

Ab wann ist die Versicherung sinnvoll? Eine solche Ratenkreditsicherung ist in der Praxis meist unnötig und auch recht aufwendig. Einige Baufinanzierungen können nicht einmal ohne Restschuldversicherung abgeschlossen werden. Ihr Hypothekarberater bei Ihrer Hausbank wird Ihnen die Einzelheiten erläutern. Umgekehrt heißt das, dass sich die Ratenschutzversicherung in anderen Situationen nicht rechnet.

Weil Sie in diesen Faellen bereits versichert sind. Stellen Sie mit Ihrem Versicherungsvertrag sicher, dass Sie der Garantienehmer oder nur die "versicherte Person" sind: Falls Sie Versicherter sind, haben Sie einen Versicherungsvertrag mit der Versicherung, die Ihnen die Ratenschutzversicherung aushändigt. Wenn Sie hingegen eine "versicherte Person" sind, sind Sie Teil des Kollektivversicherungsvertrags, den Ihre Hausbank mit der Versicherung geschlossen hat.

Das macht Ihre Hausbank zum direkten Ansprechpartner und nicht Sie. Sie als Versicherter können den Versicherungsvertrag nicht ordnungsgemäß auflösen. Falls Sie bereits eine Restschuldversicherung haben, diese aber nicht (mehr) brauchen, haben Sie mehrere Möglickeiten. Sie können den Versicherungsvertrag nur dann ordnungsgemäß beenden, wenn Sie im Versicherungsvertrag als "Versicherungsnehmer" benannt sind und ein einfaches Rücktrittsrecht besteht.

Bitte beachte die im Mietvertrag angegebene Vorlaufzeit. Weil Ihre Ratenschutzversicherung nicht nur gekündigt wird, auch wenn Sie umdisponiert haben.

Mehr zum Thema