Schufa Volksbank

Volksbank Schufa

SHUFA - Volksbank eG Mit welchen personenbezogenen Merkmalen werden die Ergebnisse der SCHUFA erfasst? Wurde nicht gespeichert: Information über das Gehalt, das vorhandene Kapital, den Berufsstand, die Staatsangehörigkeit oder den Zivilstand. Wo kommen die gesammelten Datensätze her? Datenlieferant sind die mehr als neuntausend Geschäftspartner der SCHUFA, wie Banken, Händler, Versandhandel, Internethandel, Telekommunikationsdienstleister oder Energieversorger, die der SCHUFA Auskünfte über ihre Kundschaft erteilen.

Darüber hinaus bezieht die SCHUFA Informationen aus öffentlich zugänglichen Datenquellen, wie zum Beispiel Schuldnerverzeichnisse von Landgerichten. Ab wann werden die gesammelten Informationen wieder entfernt? SCHUFA-Vertragsparteien werden nur dann über die für das der Untersuchung zugrundeliegende Unternehmen relevanten Informationen unterrichtet, wenn ein berechtigtes Nutzungsinteresse vorliegt. Auf der SCHUFA werden Informationen sowohl über gute als auch über schlechte Eigenschaften zur Verfügung gestellt.

Eine Weitergabe von Kundeninformationen an andere Vertragspartner findet nicht statt. Auf Wunsch kann sich der Privatmann über alles, was die SCHUFA über ihn hinterlegt hat, erkundigen. Nach dem BDSG haben die Konsumenten das Recht zu wissen, woher die gesammelten Datensätze stammen, an wen sie übermittelt wurden und zu welchem Zwecke sie gesammelt wurden. Jährlich können sich alle Konsumenten über die aktuell abgelegten Messdaten der SCHUFA unentgeltlich informieren.

Die SCHUFA ist in Einzelfällen rechtlich zur Informationspflicht angehalten. Dies betrifft zum Beispiel Ermittlungen von Staatsanwälten, die sich auf die Strafprozessgesetzgebung beziehen, oder von Steuerbehörden, die nach der Steuergesetzgebung ein Anrecht auf gewisse Auskünfte haben. Die Betreffenden selbst werden nur von der zuständigen Stelle über solche Nachfragen informiert.

Score-Werte sind auch Teil der Informationen der SCHUFA. Mit dem Scorewert soll die Bonität einer Personen angezeigt werden. Sie wird aus allen über diese Personen gespeicherten Informationen bestimmt. Im Self-Assessment meldet die SCHUFA den Basis-Score für die generelle Bonität. Vertragsparteien bekommen auf Wunsch den Branchen-Score einer Persönlichkeit zur Verfügung gestellt.

Das SCHUFA erlaubt den Abschluss von Verträgen innerhalb von wenigen Augenblicken. Es stellt seinen Auftragnehmern bei Vertragsabschlüssen rasch die notwendigen entscheidungsrelevanten Daten zur Verfügung. Grundlage für das Risiko-Management eines Unternehmen ist die Information der SCHUFA über die Bonität eines Auftraggebers. Zudem kann die SCHUFA die Korrektheit von Bankdaten oder Anschriften z.B. durch eine Plausibilitätskontrolle rasch überprüfen.

Auf diese Weise können Fehlinformationen behoben, aber auch Betrügereien verhindert werden. ¿Ist meine Datei geschützt? Darin sind unter anderem die Bedingungen für die Datenweitergabe geregelt: nur im berechtigten Interessen des Auskunftsersuchenden, nur die Informationen über die Personen, die ein vertragliches Verhältnis mit dem auskunftsersuchenden Dienstleistungserbringer aufnehmen wollen oder bereits haben.

Die betroffenen Personengruppen müssen im Bereich des Kreditwesens über die Übermittlung ihrer personenbezogenen Informationen unterrichtet werden. Darüber hinaus erhalten die Volks- und Raiffeisenbanken dazu auch die ausdrückliche Zustimmung ihrer Kundinnen und Servicekunden. Dabei befreit die verantwortliche Stelle (Unterzeichner) den Darlehensgeber von der Verpflichtung zum Bankkundengeheimnis. Die Kreditgeberin kann dann die Angaben über die Erfassung und Bearbeitung von Kredittransaktionen mit einem Konsumenten an die SCHUFA weiterleiten.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum