Zinsen Kredit

Zinsgutschrift

Die Zinsen sind immer noch niedrig und viele wollen sich ihren Traum vom Eigenheim erfüllen. ????

PP mit 75% Ertrag und 3.825? Jahresgewinn?

Viele Anleger werden sehr schöpferisch auf der Suche nach schnellen Vermögenswerten, Vermögensbildung und passivem Erwerb. Bei den Banken weg kann man behaupten, dass man ohne ernsthafte Investitionen übernachten wird. Wer die Gefahren dieser Investitionen gut beherrscht und seine Strategien entsprechend ausrichtet, kann sein eigenes Kapital sehr intelligent vervielfachen.

Und auch nicht das von anderen, mit denen wir uns später beschäftigen werden. Peer-to-peer Darlehen sind vor allem über die Vergabe von Geldern an andere Menschen oder Unternehmen mit Unterstützung einer Kredit-Brokerage-Plattform. Sie erhalten von uns für einen gewissen Zeitrahmen Geld und Zinsen. Ich bin seit Juli 2017 - also exakt ein Jahr - in verschiedene P2P-Plattformen involviert und habe viel Interesse an diesem Thema.

Weshalb mein P2P-Portfolio so gut abschneidet und eine so gute Verzinsung erzielt, ist vor allem auf meine Verschuldungsstrategie und den Leverage-Effekt zurückzuführen. Die meisten Anleger haben diesen Einfluss bisher nur für die Immobilienbranche genutzt und sind gut unterwegs. 2 ) Welche p2p-Kreditanbieter gibt es und wo bin ich dabei? 7) Was passiert mit meinen Peer-to-Peer-Darlehen?

Bei den P2P-Plattformen können Sie Ihr Kapital und persönliche Darlehen einbringen. Dies alles wird über die Anlegerplattform kontrolliert und die Darlehen werden über Kreditgeber in die Handelsplattform eingelesen. Die Vorteile dieses Konzepts sind der große Automatisierungsgrad, die einfache Bedienung, die tägliche AktualitÃ?t und ein transparentes Reporting.

Sie können einmal im Monat Ihr Benutzerkonto überprüfen, um den laufenden Kontostand und die bezahlten Zinsen einzusehen. Ein Unternehmen, das eine Internetplattform zur Weitergabe der vorgezogenen Darlehen an Anleger bereitstellt. Das Verfahren ist für jede der P2P-Plattformen etwas anders, folgt aber immer grob dem folgenden Prinzip: Der Darlehensnehmer (Person oder Firma) braucht einen Kredit.

Dies können Konsumkredite (Autos, Konsumkredite, Lohnkredite), für das Unternehmen (Maschinen, Geräte, Konsumgüter), Hypothekarkredite für Grundstücke oder vieles mehr sein. Die P2P-Plattformen werden später beschreiben, wozu das Darlehen verwendet wird. Die Kreditnehmerin geht mit ihrer Kreditanfrage an ein Kreditunternehmen, den Kreditgeber. Der Grund, warum sie an einen Kreditgeber und nicht an eine Hausbank gehen, ist ganz anders.

Teilweise stellt die Hausbank keinen Kredit zur Verfügung, die Bedingungen sind zu schlecht oder die Hausbank funktioniert zu lange. Mit den Kreditgebern haben Sie eine größere Wahrscheinlichkeit, einen Kredit zu erhalten, der auf Kosten hoher Zinsen erzielt wird. Hier können Sie sich als Darlehensnehmer oder als Anleger einkaufen.

Bei der Beantragung eines Darlehens überprüft der Darlehensgeber die Kreditfähigkeit und -würdigkeit des Interessierten. Bei positiver Überprüfung und kreditwürdiger Kundschaft wird das Darlehen gewährt. Dabei werden die Bedingungen im Einzelfall festgelegt und die zu zahlende Verzinsung hängt maßgeblich von der jeweiligen Kreditart und -würdigkeit ab.

Der Darlehensgeber gibt das Darlehen aus und finanziert es oft. Deshalb leiten sie diese Darlehen an die Anleger weiter, so dass die Kreditgeber nur einen kleinen Teil der Darlehen selbst bezahlen und mit dem Kapital der Anleger ergänzen müssen. Die Kreditgeber erhalten mehr Kredit von den Anlegern, je mehr Kredit sie gewähren können und je mehr Kundschaft sie betreuen können.

Die P2P-Plattform (P2P-Marktplatz) kommt zum Einsatz, um Kreditgeber mit Kapitalgebern zu vernetzen und zu organisieren. Mit dieser P2P-Plattform können Kreditgeber ihre Darlehen zur Verfügung stellen und Anleger können in diese Darlehen einsteigen. Die P2P-Plattform erhält vom Darlehensgeber eine geringe Vergütung für die Durchführung dieses Vorgangs. Auf der P2P-Plattform werden die Darlehen im Detail und in strukturierter Form aufbereitet, so dass Sie alles komfortabel an einem Platz betrachten und auswerten können.

Sie bietet Ihnen die Mýglichkeit, Geld einzuzahlen und abzuheben. Abhängig von Ihrem Depot und Ihrem Kreditkartenvolumen fallen Tilgungen und Zinsen an. Autoinvestment gewährleistet, dass Geld bei Notwendigkeit reinvestiert wird und Sie nicht tagtäglich mit dem laufenden Betrieb arbeiten müssen. Darüber hinaus bietet die Handelsplattform ein umfassendes Berichtswesen.

Sie können jederzeit verfolgen, wie sich Ihr Depot weiterentwickelt, welche Zinssätze Sie einnehmen, welche Vorhersagen gemacht werden, welche Darlehen sich gut entwickeln und so weiter. Sie müssen sich also nicht um die Kreditwürdigkeit, den Gesamtprozess oder die Bonitäts- und Risikobeurteilung sorgen. Sie wählen lediglich aus, für welche Kreditarten Sie sich entscheiden (Herkunftsland, Zinssatz, Laufzeiten, etc.) und können dann Ihr hinterlegtes Kapital über die Auto-Invest-Funktion anlegen.

Der Zinssatz liegt je nach Schuldner und Kreditwürdigkeit zwischen 8% und 20%. Welcher p2p-Kreditanbieter gibt es und wo bin ich dabei? Durch die große Anzahl von P2P-Marktplätzen wird vor allem eine Diversifizierung über unterschiedliche Plattform- und Schuldnerländer erreicht. Zum Beispiel könnte ich 100 in ein Darlehen oder 10 in 10 Darlehen einbringen.

Wenn der 100? Kredit scheitern sollte, schaue ich mit dieser Investition recht veraltet aus, da ich 100% Verluste habe. Wenn jedoch ein 10 Guthaben fehlschlägt, dann habe ich nur 10% Nachteil. Das gleiche Kapital habe ich angelegt, aber mein eigenes Wagnis auf ein Minimum reduziert. Zur weiteren Risikominimierung gibt es weitere Instrumente wie die Rückkauf-Garantie, die im Abschnitt "Was ist das Problem und wie können wir ihm entgegenwirken?

Ich habe es jedoch recht rasch abgeschlossen, nachdem mein Kapital nicht angelegt war. Die Kreditvergabe war nicht ausreichend, um alle Anleger zu beliefern.

Denn es gibt keine Rückkauf-Garantie und die Zinsen werden nahezu eins zu eins von der Börse an den Anleger weitergegeben. Ich habe in die Firma ROBO-Cash Investmentfonds angelegt, weil sie nur kurzfristige Kredite anbieten. Ich erwarte mir dadurch ein hohes Maß an Beweglichkeit. Das Portefeuille ist jedoch auf maximal EUR 10000 pro Anleger begrenzt.

Fast-Invest weckte mein großes Interesse vor allem, weil sie jederzeit mit großer Biegsamkeit und dem Vertrieb der Darlehen wirbt. Im Bedarfsfall werden die Darlehen von der Bank selbst zurückgekauft. Sie können Ihr Kapital vollständig anlegen und bei Notwendigkeit umgehend abheben. Sie müssen nicht darauf achten, dass die Darlehen verfallen oder dass jemand sie auf dem Zweitmarkt einkauft.

Wenn Sie in die selben Platformen wie ich anlegen wollen, dann ist hier ein Empfehlungs-Link von mir. Ich habe per anfangs July 55.883 in fünf verschiedene Platformen von P2P angelegt. Am konstantesten ist meine eigene Handelsplattform Mintos, wo ich durchschnittlich 12% erreiche. Die profitabelste Lösung ist bisher Bondora.

Die Zinsen fallen jedoch aufgrund der fehlenden Rückkaufsgarantie immer mehr. Auf allen Platformen habe ich den Autoinvester eingeschaltet und habe die Anlage automatisch für mich funktionieren lassen. Außer zu Testzwecken wird das Kapital nicht entnommen, sondern sofort wieder angelegt. Auf diese Weise profitiert man vom Zinseszins-Effekt. Investiere einmal und beobachte dann, wie das Kapital wächst.

Natürlich können Sie auch von Hand einsteigen und die Darlehen näher überprüfen, aber dann nimmt der Arbeitsaufwand für große Portfolios unermesslich zu. In dieser Zeit ziehe ich es vor, einen anderen Beruf auszuüben und das dort erwirtschaftete Kapital in P2P zu stecken. Die guten Anleger und Unternehmen sind nicht dadurch bereichert worden, dass sie Kosten gespart oder lediglich investiert haben.

Ihr eigenes Bargeld und ihre Zeit sind meist beschränkt, so dass sie das Bargeld anderer Menschen und die Zeit anderer Menschen für ihre Aufgaben nutzen mussten. Wenn sie nur Zinsen für ihr eigenes Kapital bekämen, würden sie kaum Gewinn machen. Deshalb leihen sie sich von anderen Menschen für tiefe Zinsen und leihen dieses für höhere Zinsen.

Die Risikoübernahme erfolgt durch die Hausbank und wird über Zinszuschläge an den Darlehensnehmer abgerechnet. Dies bedeutet, dass sie 95% ihrer Profite mit dem Einkommen anderer erwirtschaften. Wir legen dieses in eine Anlageklasse an, um dann Ertrag und Zinsen auf das investierte Vermögen zu erhalten. Häufig ist dieses Beteiligungskapital limitiert und bei vielen Kapitalgebern der Engpass.

Besonders, wenn Sie in etwas Großes als Ihr eigenes Etat investiert werden wollen. Für eine größere Investition leihen wir uns etwas aus. Das neue Fernsehgerät, die neuen Möbeln oder das Fahrzeug werden durch ein Darlehen (Fremdkapital) bezahlt und so kann man mehr einkaufen, als man sich tatsÃ?chlich leistet.

Man kann einen Kredit auftreiben, um etwas zu erhalten und zu kaufen und anzulegen. Dieses Darlehen ist für uns teuer (Bankzinsen) und mindert unseren Ertrag aus der Investition. Sind jedoch die Erträge aus der Investition höher als die Kreditkosten, empfiehlt es sich, das Darlehen in Anspruch zu nehmen und damit die Investition zu heben.

"Als Beispiel sei hier eine Investition jeder Größenordnung genannt, die eine Garantieverzinsung von 10% und ein Darlehen, das uns 3% Zinsen einbringt. Bei der zweiten Version wird ein Darlehen von ca. 50000? aufgenommen und das Kapital in die selbe Investition investiert. Für die Kosten von ca. 10 Prozent, also 5.000 Euro.

Zugleich müssen wir der Hausbank 3% Zinsen auf die Kosten von 150.000 Euro zahlt. Dadurch haben wir einen Profit von 3.500? (5.000? minus 1.500?). So können wir mit dem Hebel mehr Profit erzielen, als wenn wir nur unser eigenes Kapital ausgeben. Zum einen sind die meisten Investitionsmöglichkeiten nicht unbegrenzt und zum anderen erhalten wir von der Zentralbank keine unendlichen Kredite.

Wenn die Rendite unter den Zinssatz des Darlehens fällt, machen wir einen Schaden. Insbesondere wenn der Ertrag einer Anlage starken Schwankungen unterliegt (volatil ist), ist eine Hebelwirkung durch Darlehen nicht ratsam. Ich habe im Jahr 2017 erstmals 2000? in P2P-Darlehen angelegt. Bei den P2P-Plattformen erhalte ich Zinsen zwischen 8% - 20% auf die aufgenommenen Darlehen, s. meine obigen Angaben.

Für die Nutzung meiner P2P-Investitionen brauche ich externes Kapital, das ich für weniger als 8% Zinsen erhalten kann. Ich konnte bei meiner Hausbank einen Antrag auf ein normales Darlehen mit einem Zinssatz von 3,25% stellen. So erhielt ich ein Darlehen von 3,25% von meiner Sparbank und investierte mind. 8% in meine P2P-Plattformen.

Ziehe ich die 3,25% Zinsen von meinen erreichbaren Zinsen bei P2P ab, habe ich einen Unterschied zwischen 4,57% und 16,72%. Für ein Darlehen von insgesamt 45. 500 ist 9% ein Beitrag von jährlich ca. 825?. Mathematisch muss ich jeden Tag 115 Zinsen bezahlen (3,25% von insgesamt 45.500?) und 437? Zinsen (12,34% von 42.500?).

Mit zunehmender Dauer Ihres Darlehens sinkt die Rückzahlung, je höher der Free Cash Flow. Meinen Kredit konnte ich auf 10 Jahre verlängern, so dass ich nur eine anfängliche Rückzahlung von 10,87% habe. Der Kreditzinssatz, den Sie jeden Monat an die Hausbank zahlen müssen, kann höher sein als Ihr P2P-Gewinn.

Ansonsten erhält nicht jeder für solche "niedrigen" Zinsen Gelder von der Banken. Alles, was Sie tun müssen, ist einen Kredit bei Ihrer Hausbank zu bekommen, auf Ihr P2P-Konto einzuzahlen und dann Ihr Vermögen wachsen zu sehen. Wie die P2P-Plattformen in einer Finanzmarktkrise agieren und was mit dem Kapital der Anleger geschieht, ist unbekannt.

Zweifellos gibt es einige Sicherungsmechanismen wie die Diversifizierung und die Rückkaufsgarantie, aber es ist schwierig vorauszusagen, was passieren wird, wenn Schuldner, Kreditgeber oder die PPP-Plattform in Konkurs gehen. Ich hatte das oben bereits angesprochen, aber jetzt kommen wir zur Ankaufgarantie. Die Rückkauf-Garantie soll den Anleger davor bewahren, dass die Bank das Kapital bei Ausfall des Kreditnehmers zurückzahlen kann.

"Zum Schutz der Investoren vor Kreditausfällen geben viele Darlehensgeber eine Rückkauf-Garantie auf dem Mintos-Markt. Bei einem Rückzahlungsverzug von mehr als 60 Tagen kauft der Darlehensgeber die Anlage zum Nominalwert des Eigenkapitals und der angefallenen Zinsen bis zum Zeitpunkt des Rückkaufs zurück. Ich habe noch nie auf meinen Konten mit Rückkauf-Garantie etwas mitgenommen.

Oft wurden Darlehen in Verzug geraten, aber diese Darlehen wurden alle von der Bühne zurück gekauft und das eingesetzte Kapital an mich zurückgezahlt. Ich erhalte 8%-20% Zinsen auf die Darlehen auf den Börsen. Allerdings erhalten die Tauschbörse und die Kreditgeber deutlich mehr Zinsen vom Darlehensnehmer. Zum Teil bis zu 263% Zinsen.

Insbesondere bei risikoreichen Darlehen aus Spanien übernehmen die Kreditgeber wahnsinnig hohen Zinsen, um das Kreditrisiko abzudecken. Aufgrund dieser höheren Durchschnittszinsen können die Kreditgeber mit dem Kreditausfall fertig werden und diese vom Anleger wieder aufkaufen. Von den gut geführten Darlehen erhalten sie so viel Zins, dass sie die Zahlungsausfälle anderer Darlehen aufwiegen.

Das hohe Zinsniveau dient als Puffer für die Sicherheit. Natürlich werden diese hohe Zinsen nicht auf einer Plattform mit Rückkaufgarantie an den Anleger weitergegeben. Der Kreditgeber berechnet, welchen Puffer er benötigt und welche Zinsen er an die Anleger weiterleiten kann, um weiter Gewinne zu erzielen. Gibt ein Kreditgeber 10 Credits a 100 zu 25% Zinsen für unterschiedliche Darlehensnehmer aus, so kann er 10% Zinsen an die Anleger ausgeben.

Den Anlegern winken 1000? und mit 10% exakt 100? Gewinn. Die Darlehensgeber verdienen 15% Zinsen und 150? Profit, wenn alles reibungslos abläuft. Bei einem Kreditausfall (10%) würde er jedoch 100 Euro einbüßen, die er dem Investoren im Rahmen der Buy-Back-Garantie zurückzahlen müsse. Die 100? werden von seinem Profit von 150 für den Investoren in Abzug gebracht und er hat immer noch 50? Profit.

Damit kann der Kreditgeber einen Ausfall von 10% bewältigen und erwirtschaftet weiterhin Gewinne. Sie sehen, die Rückkauf-Garantie ist eine bloße Errechnung. Inzwischen gibt es solche Platformen wie Bondora, die keine Rückkauf-Garantie bieten. Sie tragen also selbst das Säumnisrisiko. Aber das Interesse ist höher als bei den anderen Platformen.

Sie sehen also, die gestiegenen Zinsen lassen die Zahlungsausfälle wieder verschwinden. Betrachtet man die Statistiken genauer, so sind die riskantesten Darlehen in der Personalkategorie auch diejenigen, die sich am positivsten auf das Ergebnis auswirken (15,16%). Daraus könnte man schließen, dass man auch nur in Personalkredite investiert werden sollte.

Von diesen Abbildungen können Sie auch erkennen, was geschehen würde, wenn zu viele Schuldner bankrott gingen oder aufhörten zu bezahlen. Diese Gefahr wird von vielen Kapitalanlegern als die größte betrachtet. Zahlreiche Schuldner gehen in Konkurs, der Kreditgeber kann die Zahlungsausfälle nicht mehr ausgleichen und die Rücknahmegarantie kann nicht mehr gezahlt werden. Das ist schon einmal passiert, beim Kreditgeber Euromoney auf dem Mintos-Markt.

Infolgedessen wurden alle Darlehen von EURO CENT gesperrt und zusammengefasst. Soweit mir bekannt ist, hat der Kreditgeber für die Eurocents nun alle Zahlungsausfälle bezahlt, die Anleger haben ihr Kapital zurück und Eurocents neue Darlehen vergeben. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht müßte ein Kreditgeber die Zinsen für alle Darlehen anheben, wenn es mehr Zahlungsausfälle geben würde. Im Falle von Platformen mit Rückkauf-Garantie erfolgt dies natürlich im Verborgenen, was den Anlegern nicht bekannt ist.

Die Zinserhöhung des Kreditnehmers durch den Darlehensnehmer führt zu einer Erhöhung des Risikopuffers für Zahlungsausfälle und der Anleger bleibt bei seiner Wiederkaufgarantie. Für Kreditgeber ohne Rücknahmegarantie wie Bondora werden diese gestiegenen Zinsen an die Anleger weitergereicht, damit sie ihre gestiegenen Zahlungsausfälle ausgleichen können. Danach gehen die Kreditgeber, die P2P-Plattformen und die Anleger schwimmen.

Aber wenn das geschieht, geht alles schief und auch Nicht-Investoren haben Schwierigkeiten, weil alle Firmen ihre Ausgaben senken müssen und Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz einbüßen. Auch wenn alles scheitert und ich keine Zinserträge mehr über P2P habe, muss ich den Bankdarlehen aus meinem eigenen Geld bezahlen. Deshalb sehe ich das Wagnis viel niedriger als die Chance und werde weiterhin sorgfältig in P2P anlegen.

Was passiert mit meinen Peer-to-Peer-Darlehen? Ich habe auf meinen fünf Platformen einen Betrag von 55.883 Euro einzahlen lassen und Zinsen in der Summe von 6.139 Euro erhalten. Ziehe ich die Kreditkosten von 1.380 von der Hausbank ab, dann habe ich einen Ertrag von 4.759 und eine jährliche Rendite nach Abzug der Fremdkapitalkosten von rund 8,5%.

8,5% ist viel Kohle, wenn man berücksichtigt, dass man kaum etwas tun muss. Sie schieben das Guthaben ganz normal auf die Bühne, stoppen Autoinvestment und genießen dann die Zinsen. Für meinen Teil mache ich mich sehr gut mit der Taktik und würde gerne mehr Mittel ausgeben. Wenn ich meine Wachstums-Phase mit den Objekten beendet habe, werde ich das überschüssige Kapital in meinen 2.

Hier können Sie in den Genuss hoher Zinsen kommen und sich Ihr Kapital kurzfristig ausgezahlt bekommen. Immerhin können Sie bei uns als Aussteller die monatlichen Rückzahlungen zusätzlich zu den Zinsen erhalten. Nun wünschen wir Ihnen viel Glück mit P2P und auch bei der Nutzung Ihrer Darlehen mit Fremdgeld.

Mehr zum Thema